Berlin Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.berlin-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Roland Opitz
Kennst du Fjodor Dostojewski?

Das Leben Dostojewskis glich einer Achterbahnfahrt: stetig pendelnd zwischen Verehrung und Verachtung, zwischen Erfolg, Spielsucht und Geldnot. Mit 28 Jahren wurde er wegen revolutionärer Gedanken des Hochverrats angeklagt und zum Tode verurteilt, landet dann aber im sibirischen Arbeitslager.
Er gilt als Psychologe unter den Schriftstellern, derjenige der hinab schauen kann in die Abgründe der menschlichen Seele. Diese Biografie ist gespickt mit Auszügen aus seinen Meisterwerken sowie mit einigen seiner Briefe, die einen offenherzigen Menschen zeigen.

Das Literaturhaus Berlin

Das Literaturhaus Berlin

Hannelore Eckert

Das Haus befindet hat eine exklusive Lage – nur wenige Schritte vom Kurfürstendamm entfernt, in der Fasanenstraße 23. Also mittendrin im „alten Westberlin“.

Die Villa wurde 1889/90 für den Korvettenkapitän und späteren Abgeordneten Richard Hildebrand erbaut. Später wurde es zu unterschiedlichsten Zwecken genutzt, u. a. als Lazarett, Café und Bordell. Heute gehört es der Stadt Berlin und wird vom Trägerverein Berlin e. V. genutzt.

Das Haus steht allen Berlinern und ihren Gästen offen. Und, wie der Name schon sagt, beschäftigt man sich hier mit deutscher und internationaler Literatur. So finden jährlich zirka 100 Lesungen statt. Außerdem gibt es Diskussionsabende, Ausstellungen und Theateraufführungen – also ein sehr lebendiges Haus.

Zum Literaturhaus gehört die Buchhandlung Kohlhass & Company, das Restaurant und der wunderschöne Garten, in dem ich im Sommer gern einen Kaffee trinke.

Hannelore Eckert

Das Literaturhaus Berlin

*****

Fotos: Hannelore Eckert