Berlin Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.berlin-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Arno Pielenz
Kennst du Heinrich von Kleist?

"... mein Leben, das allerqualvollste, das ein Mensch je geführt hat." So schrieb Heinrich von Kleist an eine seinem Herzen nahe stehende Verwandte wenige Stunden, bevor er sich mit seiner Todesgefährtin am Wannsee erschoss.

Haus Schwarzenberg

Haus Schwarzenberg

Hannelore Eckert

Inmitten der durchgestylten, renovierten Gebäude am Hackeschen Markt sticht es heraus –

das Haus Schwarzenberg mit bröckelnden Fassaden und Graffity. In den Jahren nach dem Mauerfall

hat der Verein Schwarzenberg e. V. dafür gesorgt, das dieses, dem Verfall nahe Gebäude, erhalten

wurde. Es ist heute Heimstatt für Gewerbetreibende, Kunst- und Kulturschaffende. Seit 2005 steht es

unter Denkmalschutz.

In der Zeit des Nationalsozialismus hatte hier Otto Weidt eine Blindenwerkstatt, in der er jüdische

Bürger beschäftigte und so vor Inhaftierung schützte. Heute gibt es im Haus Schwarzenberg ein

kleines Anne Frank Museum, ein Kino, Galerien, Ateliers und einen Klub.Zahlreiche Street Art

Künstler haben an den Wänden und Fassaden ihre Spuren hinterlassen. Täglich besuchen tausende

Berliner und Touristen dieses Gebäude mit dem etwas morbiden Charme.

Rosenthaler Str. 39, 10178 Berlin

Nähe S-Bahnhof Hackescher Markt, U-Bahnhof Weinmeisterstraße

Das Haus Schwarzenberg

*****

Fotos: Hannelore Eckert