Berlin-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Berlin-Lese
Unser Leseangebot

Die verlassene Schule bei Tschernobyl - Lost Place

Nic

Am 26. April 1986 kam es im Atomkraftwerk Tschernobyl zu einer der schlimmsten Nuklearkatastrophen. Die freigesetzte Radioaktivität entsprach dem zehnfachen der Atom-Bombe von Hiroshima 1945. Erst drei Tage später wurde die 3 km entfernte Stadt Prypjat evakuiert und alle Bürger mussten ab 14 Uhr "vorübergehend" ihren Wohnort verlassen. Seither ist die Mittelschule der Stadt verwaist.

30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Doch genau die machen den Ort sehenswert. Der Großteil der Mittelschule ist in einem unberührten Verfallszustand. Die Wände verlieren ihre Farbe, die alten Schulbücher erinnern an den einstigen Schulalltag. Das Heft zeigt Klassenräumen, Flure, die Turnhalle und die große Schulaula.

Das Heft bietet in der Mitte ein doppelseitiges Poster.

ISBN: 978-3-86397-121-2

Preis: 3,00 €

NH Hotel Berlin Alexanderplatz

NH Hotel Berlin Alexanderplatz

Rudolf Dadder

Im Zentrum Berlins, an der Landsberger Allee liegt von Grünanlagen umgeben das NH-Hotel Berlin Alexanderplatz. NH steht für Navarra-Hoteles und führt zu einer spanischen Firmengruppe, die ihren Hauptsitz in Madrid hat und in vielen Ländern Bewirtungsstätten betreibt. Das Berliner Haus verfügt über vier Sterne, was nach den Richtlinien des deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes Luxuskategorie bedeutet.

Es ist ein Tagungshotel. Seine Logistik ist besonders auf Veranstaltungen, Konferenzen oder Seminare eingestellt. Oft wird es auch von Sportgruppen aufgesucht. Das Ambiente, das den Teilnehmer bzw. Gast erwartet, wirkt auf den ersten Blick unterkühlt, ist aber dennoch bedarfsgerecht, höchst funktional und teilweise überraschend bequem.

Ich habe mich anlässlich des Berliner Hauptstadtkongresses dort aufgehalten und war sehr zufrieden mit meinem Zimmer, den freundlichen Hotelmitarbeitern, dem vielseitigen Frühstück und der Speisekarte. Aus eigener Erfahrung kann ich den Spargel mit Wiener Schnitzel oder die Berliner Leber empfehlen. Daneben stand ein umfang- und variationsreiches kaltes und warmes Buffet zur Auswahl. Auch hält der Zimmerservice eine Reihe von kleinen Speisen bereit.

Erholungs- oder Entspannungssuchende finden einen Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Solarium, Infrarotkabine und Ruheraum. Die hauseigene Tiefgarage bietet ausreichend Park- und Stellplätze. Lärm habe ich nicht vernommen.

Alles in allem: Ein Haus, das zur Wiederkehr einlädt.

*****

Fotos: Rudolf Dadder

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Loretta am Wannsee
von Hannelore Eckert
MEHR
Adrema Hotel
von Rudolf Dadder
MEHR
Econtel-Hotel
von Rudolf Dadder
MEHR

NH Hotel Berlin Alexanderplatz

Landsberger Allee 26-32
10249 Berlin

Detailansicht / Route planen

Werbung
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen