Berlin Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.berlin-lese.de
Unser Leseangebot

Das verlassene Krankenhaus bei Tschernobyl

Nic

Heft, 28 Seiten, 2020 - ab 23 Nov. erhältlich

Die Stadt Prypjat liegt nur 3 Kilometer von Tschernobyl entfernt. Im hiesigen Krankenhaus wurden unmittelbar nach der Explosion des Atomreaktors die ersten stark verstrahlten Opfer behandelt. Viele von Ihnen sind an der massiven Strahlenbelastung gestorben.

Am 27. April 1986, einen Tag nach der Nuklearkatastrophe, wurde die Prypjat evakuiert. Seither ist die Stadt, wie auch das hier gezeigte Krankenhaus verwaist. 30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Nic führt uns auf einem Rundgang durch verlassene Gänge vorbei an verfallenen OP-Sälen und Behandlungszimmern.

Für alle Fans von Lost Places.

Ab 4 Heften versenden wir versandkostenfrei.

Die Hedwigskirche

Die Hedwigskirche

Einst kamen die Katholiken zum alten Fritz und baten, er möchte ihnen doch auch in Berlin eine Kirche bauen. Der König, der gerade beim Frühstück saß, war guter Laune und versprach`s. Als sie nun aber fragten, wie die Kirche wohl aussehen würde, nahm der alte Fritz seine Kaffeetasse, stülpte sie um und sagte: „So soll sie aussehen!" Darum hat der Baumeister die Hedwigskirche ganz rund gebaut und so steht sie noch heute da!

entnommen aus „Berliner Heimatbücher"
Berliner Sagen und Erinnerungen
Gesammelt von Otto Monke
Verlag von Quelle und Meyer in Leipzig 1926

---

Fotos: de.wikipedia.org/wiki/Johann_Boumann

 

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Der Wundergarten
von Gerhard Krügel
MEHR
Werbung
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen