Berlin Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.berlin-lese.de
Unser Leseangebot

Roland Opitz
Kennst du Fjodor Dostojewski?

Das Leben Dostojewskis glich einer Achterbahnfahrt: stetig pendelnd zwischen Verehrung und Verachtung, zwischen Erfolg, Spielsucht und Geldnot. Mit 28 Jahren wurde er wegen revolutionärer Gedanken des Hochverrats angeklagt und zum Tode verurteilt, landet dann aber im sibirischen Arbeitslager.
Er gilt als Psychologe unter den Schriftstellern, derjenige der hinab schauen kann in die Abgründe der menschlichen Seele. Diese Biografie ist gespickt mit Auszügen aus seinen Meisterwerken sowie mit einigen seiner Briefe, die einen offenherzigen Menschen zeigen.

Die Liebermann-Villa am Wannsee

Die Liebermann-Villa am Wannsee

Hannelore Eckert

Max Liebermann (1847-1935) ist einer der wichtigsten Wegbereiter der modernen Malerei. Als Präsident der Preußischen Akademie der Künste, von 1920-1933, setzte er sich vehement für jüngere Künstler ein. 1927 wurde Liebermann Ehrenbürger der Stadt Berlin. Von den Nationalsozialisten wurde er jedoch verfemt und starb 1935 einsam und verbittert.

1909 wurde Liebermanns Sommerhaus am Wannsee erbaut, das er sein „Schloß am See" nannte. In seinem großen Garten entstanden über 200 Gemälde seines Spätwerkes. Die klassizistische Architektur der Villa und der kunstvoll angelegte Garten bilden ein einmaliges Ensemble. Die Max-Liebermann-Gesellschaft (gegründet 1995) hat erreicht, dass dieses Ensemble unter Denkmalschutz gestellt wurde. In der Villa wurde ein Museum errichtet.

Garten, Villa und das Cafe Max auf der Terrasse sind zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.

Hannelore Eckert 

 

Villa Liebermann

GartenGarten mit Blick auf den WannseeGartenhausVilla Liebermann

****

Fotos: Hannelore Eckert

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Der Victoria-Luise-Platz
von Hannelore Eckert
MEHR
East Side Gallery
von Hannelore Eckert
MEHR
Die Jungfernbrücke
von Gerhard Klein
MEHR
Werbung