Berlin Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.berlin-lese.de
Unser Leseangebot

Berndt Seite

N wie Ninive
Erzählungen

In metaphorisch einprägsamen Stil  werden verschiedene Schicksale erzählt, die ihren Haupthelden alles abverlangen, sie an ihre Grenzen bringen. Bei der Frage nach der Schuld, nach Gerechtigkeit und Gott verstricken sich Zukunft und Vergangenheit. 

"Er hat einen eigenen Ton, ein bisschen mecklenburgisch erdenschwer, aber dann auch wieder sehr poetisch"

Frankfurter Allgemeine 07.10.2014 Nr. 232 S. 10 

Berliner Erbspüree

Hannelore Eckert

Zutaten:

500g gelbe Erbsen,

1 Zwiebel,

100g fetter Speck,

1 Bund Suppengrün, Salz, Majoran und 1 Kartoffel.

Nachdem man die Erbsen 24 Stunden eingeweicht hat, werden sie mit dem Suppengrün, der Zwiebel und Majoran gar gekocht. Danach durch ein Sieb geben und die geriebene rohe Kartoffel unterrühren. Das Ganze noch einmal aufkochen, durchrühren und mit Salz abschmecken. Vor dem Servieren die gebratenen Speckwürfel über das Püree streuen.

 

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Mauertod
von Hannelore Eckert
MEHR
Berliner Apfelkuchen
von Sabine Herda
MEHR
Werbung