Berlin Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.berlin-lese.de
Unser Leseangebot

Sesenheimer Liebeslyrik

Florian Russi

Während seines Studiums in Straßburg lernte Johann Wolfgang von Goethe die Sesenheimer Pfarrerstochter Friederike Brion kennen. Die beiden verliebten sich ineinander und Goethe wurde durch Friederike zu wundervollen Gedichten angeregt.

Einige von ihnen (Heideröslein, Mailied, Willkommen und Abschied u. a.) zählen zu seinen besten und beliebtesten überhaupt. In diesem Heft sind sie vorgestellt und mit Bildern und Erläuterungen angereichert.

Berliner Erbspüree

Hannelore Eckert

Zutaten:

500g gelbe Erbsen,

1 Zwiebel,

100g fetter Speck,

1 Bund Suppengrün, Salz, Majoran und 1 Kartoffel.

Nachdem man die Erbsen 24 Stunden eingeweicht hat, werden sie mit dem Suppengrün, der Zwiebel und Majoran gar gekocht. Danach durch ein Sieb geben und die geriebene rohe Kartoffel unterrühren. Das Ganze noch einmal aufkochen, durchrühren und mit Salz abschmecken. Vor dem Servieren die gebratenen Speckwürfel über das Püree streuen.

 

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Kalte Ente
von Hannelore Eckert
MEHR
Berliner Eisbein
von Hannelore Eckert
MEHR
Kassler Rippenspeer
von Hannelore Eckert
MEHR
Werbung