Berlin-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Berlin-Lese
Unser Leseangebot

Familie Stauffenberg: Hitlers Rache

Ursula Brekle

Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg war als Ehefrau von Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der Schlüsselfigur im Widerstand gegen Hitler, von Anfang an in die Widerstandspläne ihres Mannes einbezogen. Sie bewies Mut und Stärke, obwohl sie nach der Ermordung ihres Mannes im Gefängnis und im KZ leben musste. Auch durch den Verlust von Angehö-rigen durchlebte sie eine leidvolle Zeit. Nach dem Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 drohte Himmler:
„Die Familie Stauffenberg wird ausgelöscht bis ins letzte Glied.“
Vor Ihnen liegt die spannungsreiche Geschichte, die beweist, dass es Himmler nicht gelungen ist, die Drohung wahrzumachen. Die jüngste Tochter von fünf Geschwistern Konstanze wurde noch während der mütterlichen Haft geboren. Sie berichtete vom 90. Geburtstag ihrer Mutter Nina, auf dem über 40 Nachkommen zusammengekommen waren. Die Nationalsozialisten haben trotz Hinrichtungen und perfider Sippenhaft nicht gewonnen.

Humboldt-Univerisität

Humboldt-Univerisität

Gerhard Klein

Die Gebäude der Humboldtuniversität an der Straße „Unter den Linden" entstanden 1748 bis 1766 und wurden 1913 bis 1920 durch Anbauten erweitert. Ursprünglich als Palais für den preußischen Prinzen Heinrich errichtet, diente die Anlage ab 1810 der Berliner Universität. Hauptinitiator zur Gründung der Universität war der Sprachwissenschaftler und Bildungsreformer Wilmhelm von Humboldt. Deshalb wurde 1949 die bisherige Friedrich-Wilhelms-Universität in Humboldtuniversität umbenannt.

Im Gründungsjahr studierten etwa 250 Studenten an der Lehranstalt. Heute zählt die Universität über 40 000 eingeschriebene Studenten und verfügt über 11 Fakultäten an verschiedenen Standorten.

Berühmte Gelehrte, wie zum Beispiel Fichte, Hegel und Schleiermacher sowie bekannte Naturwissenschaftler, so die Physiker Planck und Einstein oder die Mediziner Virchow, Koch und Sauerbruch begründeten das hohe Ansehen der Universität. Zu den berühmtesten Studenten gehörten unter anderem Feuerbach, Marx und Heine.

*****

Text: aus: Gerhard Klein, "Berlin-Skizzen". Bertuch-Verlag 2010.
Fotos: Florian Russi

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Das Alliierten-Museum
von Hannelore Eckert
MEHR
Holocaust - Mahnmal
von Florian Russi
MEHR
Unter den Linden
von Florian Russi
MEHR
Werbung
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen