Berlin-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Berlin-Lese
Unser Leseangebot

Erläuterungen für Lehrer, Therapeuten und Eltern

Handreichung zu den Schülerarbeitsheften

Anne Volkmann und Annett Zilger

Beigabe für Eltern und Pädagogen

Weihnachtsmärkte in Berlin

Weihnachtsmärkte in Berlin

Hannelore Eckert

Dem Vernehmen nach soll es in der Adventszeit etwa 60 Weihnachtsmärkte in der Stadt geben. Einige haben nur an den Wochenenden geöffnet, andere seit dem 25. November bis zum Ende des Jahres. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Hier eine kleine Auswahl:

Wer das Risiko liebt, ist auf dem Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz mit seinen zahlreichen Fahrgeschäften richtig. Besinnlicher geht es auf dem Gendarmenmarkt und vor dem Schloss Charlottenburg zu. Zu den ältesten Weihnachtsmärkten gehört der in Spandau, der sich durch die gesamte Altstadt zieht.

Der „Lucia Weihnachtsmarkt" in der Kulturbrauerei wartet mit Spezialitäten aus den nordischen Ländern auf, am Potsdamer Platz kann man auf einer Kunstschneebahn rodeln oder auf einer Eisbahn Schlittschuh laufen. Rund um die Gedächtniskirche sind über 170 Buden aufgestellt, die besonders von Touristen aufgesucht werden.

Und dann gibt es noch temporäre Märkte in Rixdorf, auf der Schloßinsel Köpenick, in der Sophienstraße in Mitte.

So unterschiedlich die Märkte auch sein mögen, Glühwein und Schmalzgebäck gibt es auf jedem.

 

Weihnachtsmärkte in Berlin

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Das Alliierten-Museum
von Hannelore Eckert
MEHR
Werbung
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen