Berlin-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Berlin-Lese
Unser Leseangebot

Zu Gast in Weimar

George Eliot; deutsche Übersetzung: Nadine Erler

Zu den vielen Künstlern, die es nach Weimar zog, gehörte auch die englische Schriftstellerin George Eliot. Im Sommer 1854 verbrachte sie drei Monate im kleinen, doch weltberühmten Städtchen an der Ilm. George Eliots schriftlich festgehaltenen Eindrücke sind äußerst amüsant. Dieser Blick einer Fremden lässt Weimar in anderem Licht erschienen.

Broschüre, 40 Seiten, 2019


Café am Neuen See

Café am Neuen See

Hannelore Eckert

Der Name ist eigentlich irreführend, denn bei dieser Restauration handelt es sich um einen Biergarten und Restaurant. Aber natürlich bekommt man hier auch Kaffee und Kuchen.

Mitten im Großen Tiergarten gelegen ist das Café am Neuen See ein beliebter Treffpunkt für Berliner und Touristen. Im rustikalen Biergarten (Selbstbedienung) kann man bayerische und italienische Spezialitäten genießen. Wer es bequemer haben möchte, dem ist das Bedienrestaurant zu empfehlen. Hier kann man, mit Blick auf den Neuen See, schon ab 9.00h frühstücken. Wer nach einer zu üppigen Mahlzeit etwas für seine Figur tun möchte, kann sich ein Boot mieten und durch den Tiergarten schippern. Im Winter ist Schlittschuhlaufen auf dem See möglich. Aber auch für Spaziergänge ist das Café der richtige Ausgangspunkt - ganz in der Nähe befinden sich der Landwehrkanal, der Zoologische Garten und das Diplomatenviertel.

Öffnungszeiten: Restaurant täglich ab 9.00 Uhr, Biergarten wochentags ab 11.00 Uhr, am Wochenende ab 10.00 Uhr.

Adresse: Lichtensteinallee 2, 10787 Berlin

*****

Fotos: Hannelore Eckert 

 

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Datscha
von Uta Plisch
MEHR
Café Einstein
von Florian Russi
MEHR

Café am Neuen See

Lichtensteinallee 2
10787 Berlin

Detailansicht / Route planen

Werbung
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen