Berlin Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.berlin-lese.de
Unser Leseangebot

Zu Gast in Weimar

George Eliot; deutsche Übersetzung: Nadine Erler

Zu den vielen Künstlern, die es nach Weimar zog, gehörte auch die englische Schriftstellerin George Eliot. Im Sommer 1854 verbrachte sie drei Monate im kleinen, doch weltberühmten Städtchen an der Ilm. George Eliots schriftlich festgehaltenen Eindrücke sind äußerst amüsant. Dieser Blick einer Fremden lässt Weimar in anderem Licht erschienen.

Broschüre, 40 Seiten, 2019


Denkste denn

Denkste denn

Denkste denn, denkste denn,
du Berliner Pflanze,
denkste denn ick liebe dir,
weil ick mit dir tanze?
Denkste denn, denkste denn,
de ick darum weene?
Wenn de mir nich lieben duhst,
denn lieb ick mir alleene.
Denkste denn, denkste denn,
det ick mit dir scherze?
Steck mir'n Sperpektief`in`n Mund
Und kuck mir in mein Herze.
(Anonym)

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Hähnchens Lied
von Louis Angely
MEHR
Werbung