Berlin-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Berlin-Lese
Unser Leseangebot

Hans-Jürgen Malles
Kennst du Friedrich Hölderlin?

Seine Werke gehört neben denen Goethes und Schillers zu den bedeutendsten der deutschen Klassik, auch wenn sein Leben im Wahnsinn endete. Eine Hinführung zum Verständnis von Hölderlins Persönlichkeit und Werk bietet Deutschlehrer Malles hier. Der Leser erhält Einblicke in ein facettenreiches Leben voller Höhen und Tiefen und darf teilhaben an Hölderlins Begeisterung für die Französische Revolution und die griechische Antike. Auch die Liebe zu Susette Gontard soll nicht unerwähnt bleiben.

Osterbrot

Osterbrot

Hannelore Eckert

Zutaten:

750g Mehl, 40g Hefe, ein Viertelliter Milch, etwas Salz, 250g Butter oder Margarine, 70g Zucker, 100g gehackte Mandeln, abgeriebene Zitronenschale, 3 Eier

Zubereitung:

Aus allen Zutaten einen Hefeteig bereiten (ein halbes Ei aufheben). Nach dem Aufgehen den Teig walken, zwei Drittel zu einem länglichen Brot formen und mit dem verquirlten Ei bestreichen. Aus dem übrigen Teig lange Rollen formen und geflochten auf, dem Brot anbringen. Bei Mittelhitze 50-60 Minuten backen.

Osterhäschen

Zutaten:

jeweils die Hälfte der für das Osterbrot angegebenen Zutatenmenge, Ei, Milch und Rosinen

Den aufgegangenen Hefeteig gut durchwalken. Kugeln von 6-8 cm Durchmesser und dicke Röllchen von ca. 4 cm Länge in gleicher Anzahl formen.

Die Röllchen längs zwei Drittel einschneiden, als Kopf mit Ohren auf die Teigkugeln setzen. Nase, Ohren und Rücken der Hasen mit verquirltem Ei bestreichen, Rosinenaugen und einen Teigschwanz anbringen.

Auf ein gefettetes Blech legen und bei mittlerer Hitze etwa 25 Minuten backen.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Berliner Apfelkuchen
von Sabine Herda
MEHR
Berliner Erbspüree
von Hannelore Eckert
MEHR
Kalte Ente
von Hannelore Eckert
MEHR
Berliner Luft
von Hannelore Eckert
MEHR
Werbung
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen