Berlin-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Berlin-Lese
Unser Leseangebot

Zu Gast in Weimar

George Eliot; deutsche Übersetzung: Nadine Erler

Zu den vielen Künstlern, die es nach Weimar zog, gehörte auch die englische Schriftstellerin George Eliot. Im Sommer 1854 verbrachte sie drei Monate im kleinen, doch weltberühmten Städtchen an der Ilm. George Eliots schriftlich festgehaltenen Eindrücke sind äußerst amüsant. Dieser Blick einer Fremden lässt Weimar in anderem Licht erschienen.

Broschüre, 40 Seiten, 2019


Osterbrot

Osterbrot

Hannelore Eckert

Zutaten:

750g Mehl, 40g Hefe, ein Viertelliter Milch, etwas Salz, 250g Butter oder Margarine, 70g Zucker, 100g gehackte Mandeln, abgeriebene Zitronenschale, 3 Eier

Zubereitung:

Aus allen Zutaten einen Hefeteig bereiten (ein halbes Ei aufheben). Nach dem Aufgehen den Teig walken, zwei Drittel zu einem länglichen Brot formen und mit dem verquirlten Ei bestreichen. Aus dem übrigen Teig lange Rollen formen und geflochten auf, dem Brot anbringen. Bei Mittelhitze 50-60 Minuten backen.

Osterhäschen

Zutaten:

jeweils die Hälfte der für das Osterbrot angegebenen Zutatenmenge, Ei, Milch und Rosinen

Den aufgegangenen Hefeteig gut durchwalken. Kugeln von 6-8 cm Durchmesser und dicke Röllchen von ca. 4 cm Länge in gleicher Anzahl formen.

Die Röllchen längs zwei Drittel einschneiden, als Kopf mit Ohren auf die Teigkugeln setzen. Nase, Ohren und Rücken der Hasen mit verquirltem Ei bestreichen, Rosinenaugen und einen Teigschwanz anbringen.

Auf ein gefettetes Blech legen und bei mittlerer Hitze etwa 25 Minuten backen.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Werbung
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen